Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
  • INSZENIERUNGEN (REGIEARBEITEN/ AUSZUG SEIT 2000)

07/2019 Di Pietro/Oremus: Love Me Tender / All Shook UP. WA . Theater Plauen / Zwickau. Open Air

05/2019 Schimanski/Hufschmidt/Undisz. Die Fischbrötchenoper UA. Theater Vorpommern Greifswald Stralsund

02/2019 P.Schimanski nach Michel Serres. Die fünf Sinne UA. Stadttheater Gießen

11/2018 P.Schimanski/ T.Gipfel : Café Rieger UA. Landestheater Schwaben

08/2018 DiPietro/ Oremus : Love Me Tender/ All Shook Up DE. Theater Plauen/ Zwickau

02/2018 Gaarder : Das Orangenmädchen. Stadttheater Gießen

07/2017 Hitchcock : 39 Stufen . Bad Hersfelder Festspiele

05/2017 B.Thomas : Charleys Tante . Theater Plauen / Zwickau

11/2016 Rinke : Wir lieben und wissen nichts . Theater Ingolstadt

08/2016 Sophokles : Ödipus auf Kolonos / Antigone Stadttheater Gießen

04/2016 Shakespeare: UA_ Performance_ Patrick Schimanski und Ensemble_ Stadttheater Gießen

01/2016 Pourveur: Shakespeare is dead_ get over it. Stadttheater Gießen

11/2015 K. Pizzera und P. Schimanski: Un_Orte mit Wortbreite. Graz

11/2015 Magnusson: Männerhort. Landestheater Schleswig Holstein

10/2015 Ludlam: Das Geheimnis der Irma Vep. Theater Ingolstadt

06/2015 Lindgren: Pippi Langstrumpf. Theater Plauen/ Zwickau

02/2015 Timur Vermes: Er ist wieder da. Fassung: P. Schimanski UA . Landestheater Schwaben.

12/2014 Peter Lund: Elternabend. Landestheater Schleswig Holstein.

10/2014 Coline Serreau: Sommersalon. Theater Ingolstadt.

05/ 2013 Friedrich Hebbel: Maria Magdalena. Stadttheater Bremerhaven.Regiemitarbeit und Komposition (Regie: Thomas Oliver Niehaus)

11/ 2012 Erarbeitung und Dramaturgie eines Theaterabends für die "Spiekerooger Klimagespräche"-
transdisziplinärer Kreis von Wissenschaftler*innen zum Thema Klimawandel

8/ 2012 Patrick Schimanski: Wir spielen bis der Sch...aufhört. Ein 12 Stunden Abend (UA). Theaterlabor Bremen.
Idee, Konzeption Dramaturgie und Regie. / Agile Produktionsmethode

05/ 2012 Katharina Schmitt: Sam. Theater Bielefeld

02/2012 Patrick Schimanski: 100 Watt und ein bisschen Meer (UA). Stadttheater Bremerhaven. Auftragsarbeit zum 100. Jubiläum des Theaters

01/2012 August Strindberg: Ein Traumspiel. Theaterlabor Bremen.

07/2011 Erland Josephson: Eine Nacht im Schwedischen Sommer (DE). Theaterlabor Bremen.

06/2011 Tom Peuckert: Gedächtnisambulanz (UA). Theater Bielefeld. Einladung zum "Nachtkritik Theatertreffen"

04/2011 Patrick Schimanski: Hans im Glück – eine soziopoetische Revue (UA). Theaterlabor Bremen. Regie und Dramaturgie.

01/2011 Franz Wittenbrink: Mütter. Theater Bremerhaven.

10/2010 Gesine Schmidt: Die Russen kommen (UA). Staatstheater Nürnberg.

08/2010 Einar Schleef: Mütter. Theaterlabor Bremen.

03/2010 Peter Hacks: Der Schuhu und die fliegende Prinzessin. Theaterlabor Bremen.

2009 Frederick Loewe: My fair Lady. Landestheater Schwaben.

Kafka/Zeller/Schimanski: Odradek.Odradekisch (UA). Staatl. Schauspielschule HMT Hannover.

Heiner Müller: Germania Tod in Berlin. Theaterlabor Bremen.

Patrick Schimanski: Two in One (Part 1) UA . Theaterlabor Bremen.

Billy Wilder/ Burt Bacharach: Das Appartement. Theater Bielefeld.

Werner Fritsch: Bring mir den Kopf von Kurt Cobain. (UA) Ruhrfestspiele Recklinghausen.

2008 Rainald Goetz: Jeff Koons. Theaterlabor Bremen.

Bertolt Brecht: Kleinbürgerhochzeit. Theater Bielefeld.

Ernst Toller: Masse Mensch. Theaterlabor Bremen.

Patrick Schimanski: Revolution no. 9 (UA). Theater Konstanz.

2007 Charles Bukowski: Huren wollen keine Ohren. Theater Lübeck.

Bertolt Brecht: Der Jasager und der Neinsager. Theaterlabor Bremen.

Toshio Hosokawa: Hanjo (DE). Oper Bielefeld.

Maxim Gorki: Nachtasyl. Theaterlabor Bremen.

Patrick Schimanski/Michael Billenkamp: 100 Nr. 1 Hits (UA). Theater Bielefeld.

2006 Patrick Schimanski: Barfly. Musikalischer Abend (UA). Landestheater Schwaben.

Sam Shepard: True Dylan. Freilichtspiele Schwäbisch-Hall.

Marc Becker: Wir im Finale. Theater Bielefeld. Euripides: Elektra. Theater Bielefeld

2005 Mike Svoboda: Erwin das Naturtalent (UA). Staatsoper Stuttgart.

Leo Hiemer: Mohr of Memmingen (UA). Landestheater Schwaben. Tom Peuckert. Luhmann (UA).Theater Bielefeld.

2004 Marc Becker: Wir im Finale. Theater Bremen.

2003 Werner Fritsch: Heilig Heilig Heilig _Das Theater des Jetzt (UA). Theater Bielefeld.

Werner Fritsch Nico Sphinx aus Eis. Theater Bielefeld.

2002/03 Connor McPherson: Rum und Wodka. Wuppertaler Bühnen und Theaterhaus Jena.

2002 Allen Ginsberg: HOWL. (UA) Theaterfassung von Patrick Schimanski Theater am Neumarkt Zürich.

Monolog 47_paranormale Tonbandstimmen. Texte ausgewählt u. inszeniert von Patrick Schimanski im Auftrag des Schauspielhauses Zürich

(Intendant Chr. Marthaler)

2000 Werner Fritsch: Steinbruch (UA). Nationaltheater Mannheim . Eingeladen zum Mülheimer Stückemarkt